Innovation aktuell

BMWi Technologie- und Trendradar für digitale Technologien

Der Technologie- und Trendradar des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) gibt  Unternehmen einen Überblick über den Entwicklungsstand von Technologien aus verschiedenen Bereichen der Digitalisierung.
Ziel ist es, mit dem Technologie- und Trendradar Unternehmen ein Grundverständnis für neue digitale Technologien zu vermitteln und deren zukünftige Relevanz darzustellen.
Dafür wurden insgesamt 218 zentrale Trends und Technologien aus unterschiedlichen Bereichen der Digitalisierung betrachtet, nach ihrem Reifegrad bewertet und in 46 Technologiesteckbriefen zusammengestellt.
Diese beschreiben konkrete Anwendungsbeispiele der jeweiligen Technologie, sowie deren Potenziale. Sie zeigen auch aktuell bestehende Herausforderungen bei der Einbindung in die Praxis. Damit werden auch branchenspezifische Einsatzzwecke transparenter gemacht.
Der Technologie- und Trendradar ist unter folgendem Link zu finden:

Hintergrund
Der Technologie- und Trendradar soll jährlich aktualisiert werden und ist Teil eines umfassenden Forschungsauftrags zum Thema Digitalisierung, den das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie für einen Zeitraum von zunächst drei Jahren vergeben hat.
Das Projekt „Messung des Digitalisierungsgrades der deutschen Wirtschaft“ wird von einem Projektkonsortium, bestehend aus dem ZEW – Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung GmbH Mannheim, dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln e.V., der Institut der deutschen Wirtschaft Köln Consult GmbH, dem Forschungsinstitut für Rationalisierung e.V. an der RWTH Aachen und dem Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung e.V. durchgeführt.