Innovation aktuell

Innovationspark KI kommt nach Heilbronn

Der Innovationspark KI soll eine starke Schubkraft für ‚KI – made in BW‘ erzeugen. Unternehmen bekommen so künftig die Chance, noch mehr hochinnovative KI-Lösungen aus Baden-Württemberg zu nutzen und neue Geschäftsfelder zu erschließen.
Der Innovationspark KI in Heilbronn soll als ein Schlüsselprojekt Baden-Württembergs auf das ganze Land ausstrahlen. Insgesamt hatten sich vier Konsortien um den Park beworben. In einem Wettbewerbsverfahren hat sich der Heilbronner Beitrag durchgesetzt.
Informationen zum Heilbronner Konzept:
  • Im Norden Heilbronns steht eine als Gewerbegebiet vorgesehene Fläche (Gebiet Steinäcker) von 23,14 ha zur Verfügung, auf der das Projekt als parkartiger Campus realisiert werden soll.
  • Angebote für potentielle Nutzer:
    • Start-up Innovation-Center mit Coworking-Flächen und einem umfassenden Service- und Beratungsangebot für die Unternehmensentwicklung
    • Besucher- und Schulungszentrum
    • GAIA-X-Rechenzentrum
    • KI-Salon, der die Sphären Ethik, Kunst, Kultur, Wissensvermittlung und das „Design“ von KI erlebbar machen und einen fortlaufenden Dialog mit Bürgerinnen und Bürgern ermöglichen soll.
  • Das Heilbronner Konzept bildet die gesamte KI-Wertschöpfungskette (Qualifizierung, Forschung und Kommerzialisierung) ab.
  • Klimaschutz und Nachhaltigkeit spielen bei den geplanten Baumaßnahmen eine wichtige Rolle.
  • Der Eigenanteil des Konsortiums wird ausschließlich privat finanziert.
  • Es sind weitere private Mittel für begleitende gemeinnützige Aktivitäten in Aussicht gestellt. Hinzu kommen indirekte Beiträge der Stadt Heilbronn, etwa im Rahmen der Erschließung des Gewerbegebiets Steinäcker.
  • Die SAP SE hat in Aussicht gestellt, im Zwei-Jahresrhythmus einen bedeutsamen internationalen „Artificial Intelligence (AI) Award“ auszurichten, der für internationale Talente und Forschergruppen attraktiv sein soll.
Das Konsortium plant, regionale, nationale und internationale Kooperationen zu vertiefen und auszuweiten und ist offen für weitere Kooperationen, insbesondere auch mit dem Cyber Valley in Tübingen.
Weitere Informationen: http://www.innovationspark-ki-bw.de/