Cookie-Hinweis

Wir setzen etracker, einen Analysedienst der etracker GmbH ein. Weitere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte der

Datenschutzerklärung

Nr. 153151953
trackVstDetailStatistik

Zukunftsfähig mit Bioökonomie

Auf dem Weg zu innovativem und nachhaltigem Wirtschaften

Veranstaltungsdetails

Die Wirtschaftswelt der Zukunft steht vor einer zentralen Herausforderung: Wie kann sie sich unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit weiterentwickeln?

Bioökonomie bietet einen elementaren Beitrag auf diesem Weg und verknüpft dabei intelligent die Ökonomie mit der Ökologie. Kreativ und mit modernen Technologien nutzt Bioökonomie dabei biologische Ressourcen, Prozesse und Systeme, um Produkte, Verfahren und Dienstleistungen in allen wirtschaftlichen Sektoren für ein zukunftsfähiges Wirtschaftssystem bereitzustellen.

Unternehmen, die nach bioökonomischen Prinzipien wirtschaften, bieten sich Marketing-Vorteile, da sich die Kundenbedürfnisse stetig weiter auf nachhaltig hergestellte Produkte ausrichten. Durch die Fortschreibung nationaler Klimaschutzziele wird die Bioökonomie in Lieferketten, im Ranking von Zulieferbetrieben und über die komplette Wertschöpfungskette an Bedeutung gewinnen.

Die Veranstaltung beleuchtet verschiedene Aspekte der Bioökonomie zu aktuellen politischen Rahmenbedingungen, wirtschaftlichen Vorteilen und aktuellen Herausforderungen und zeigt Best-Practice Beispiele zur Nachhaltigkeit in Produktion, Rohstoff- und Lieferketten.

Interessierte Unternehmen profitieren durch die Vernetzung mit regionalen und überregionalen Akteuren und erhalten so die Möglichkeit, die „Modellregion Bioökonomie“ in der Metropolregion Rhein-Neckar aktiv mitzugestalten.

Agenda

 

  • 09:50 Uhr Einwahl zum Webinar
  • 10:00 Uhr Begrüßung
    Dr. Schenk, IHK Rhein-Neckar
    Dr. Wittneben, Metropolregion Rhein-Neckar GmbH
  • 10:10 Uhr Die Dialogplattform Industrielle Bioökonomie des BMWi: Beispielregionen und Best Practices
    Prof. Dr. Kindervater, BioPro GmbH, Bioökonomierat der Bundesregierung
  • 10:40 Uhr Nachhaltigkeit bei Zewa – Neues Verfahren zur Herstellung von Zellstoff aus Stroh
    Dr. Wiens, Essity GmbH
  • 10:55 Uhr Mangan-Fishing aus Pflanzenmaischen
    Prof. Dr. Kunz, Hochschule Mannheim Transfer Gesellschaft gGmbH
  • 11:10 Uhr Erzeugung von grünem Wasserstoff aus Biomasse und biogenen Reststoffen
    Rolf Schmitt, BHYO GmbH
  • 11:25 Uhr Bioökonomie-Ansätze im kunststoffverarbeitenden Betrieb
    Timm Oberhofer, Oberhofer Kunststofftechnik GmbH
  • 11:40 Uhr Diskussion im Plenum, Ausblick Bioökonomie in der MRN
  • Anschließend online Netzwerken

Bitte melden Sie sich bis 22.07.2021 online an.

Zugangslink wird am Vortag der Veranstaltung via E-Mail zugeschickt.

Veranstalter

IHK Rhein-Neckar, Standort Heidelberg
Innovation, Umwelt, Energie
Hans-Böckler-Straße 4, 69115 Heidelberg
E-Mail: innovation@rhein-neckar.ihk24.de

IHK Rhein-Neckar
Telefon: 06221 9017-696
E-Mail: thilo.schenk@rhein-neckar.ihk24.de
Ansprechpartner: Dr. Thilo Schenk

Metropolregion Rhein Neckar GmbH
Fachbereich Zukunftsfelder und Innovation
M 1, 4-5, 68161 Mannheim
E-Mail: fzi@m-r-n.com
Ansprechpartnerin: Dr. Doris Wittneben

 

Termine, Veranstaltungsorte und Referenten